Hoffnung

Links oder rechts, egal wo man geht,

Corona einem um die Nase weht.

Doch wer fragt, wie es dabei in meinem Herzen steht?

Das Virus-Gewusel um mich herum bereitet

mir Unbehagen, doch mein Herz will irgendwie doch nicht verzagen.

Bei all dem Trubel sei doch nicht vermisst,

dass die Botschaft von Weihnachten die Hoffnung ist.

Vertrauen hier meine Devise heißt, dass das Leben uns einen

Weg dahin weist, die rechte Spur zum Glück zurückzufinden,

dass vorbei ist sich in Traurigkeit zu winden.

Darum schweift mein Blick so gerne in die Himmelsferne,

wo still und hoffnungsvoll leuchtend der Weihnachtssterne.

Denn wiederholend gesagt, auch wenn ungefragt:

Bei all dem Trubel sei doch nicht vermisst,

dass die Botschaft von Hoffnung ist.


Lübeck, im Dezember 2020

Silke Bank